Wir über uns

Träumen und entspannen sie im Herzen Veldens, inmitten eines 11.000 m2 großen prachtvollen Parks mit Swimmingpool. Das Hotel Oremushof ist ein Kleinod gediegener Kärntener Tradition mit rustikalem Charme und urgemütlicher Atmosphäre. Beeindruckend ist die original erhaltene „Rauchkuchl“ mit schwarz gerußter Originaldecke und offenem Kamin.
Die heimelige Einrichtung besteht aussschließlich aus Naturmaterialien wie Loden, Leinen, Filz, Baumwolle und Holz in seiner schönsten Form.

Spüren Sie die jahrhundertealte Tradition und genießen Sie die Ruhe, die Freiheit und die Geborgenheit.

Geschichte

„Wir waren schon immer hier in Velden“, ein lapidarer Satz von Dipl. Ing. Matthias Sintschnig.

Dieser drückt aus, dass die Wurzeln der Familie Sintschnig weiter zurück reichen, als die Gemeinde überhaupt alt ist. Bis ins vierzehnte Jahrhundert lassen sich „ die Sintschnigs“ in dieser Gegend als Bauern und Verwalter feststellen.

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts heiratete ein Gutsverwalter, die junge „Constantia Oremus“ und seither heißt das bäuerliche Anwesen der Familie OREMUSHOF. Sie durften es als „freie Bauern“ bewirtschaften und dies war ein Nebenerwerb zum Hauptberuf als hochherrschaftlicher Gutsverwalter derer von Dietrichstein.

Ein Markenzeichen der Familie scheint es von jeher zu sein, sich ein zweites oder drittes Standbein zu sichern. Schon die Alten setzten damals auf Pferdekraft und gegen Ende des 18. Jahrhunderts standen sieben stattliche Rösser in den Stallungen des Oremushofs.

Konkret fassbar für die Familie wird Jakob Sintschnig, dieser wurde 1828 in Velden geboren und starb sehr jung, worauf Jakobs Frau Anna die Zügel in die Hand nahm und für den Bauernhof verantwortlich war. Dieser befand sich zu jener Zeit im damaligen Zentrum Veldens, auf dem Areal des heutigen Petritschhauses.

Im Jahr 1881 vernichtete ein Großbrand den Ortskern völlig und somit auch die Wirtschafts- und Wohngebäude des Oremushofs. Velden wurde durch diese Katastrophe dem Erdboden gleich gemacht. Das langsam erwachende Fremdenverkehrsbewusstsein ließ eine neuerliche Ansiedlung des bäuerlichen Gehöfts im Ortskern nicht mehr zu, weswegen man die Witwe auf das freie Feld hinaus drängte. Dort erbaute sie für Ihre Familie und Ihr Vieh den heute noch in dieser Form existierenden Oremushof.
Der im Jahr 1875 geborene Sohn Matthias erweiterte den Hof und erhielt von der Gemeinde die Gewerbeberechtigung für ein Fuhrwerks- und Fiakerunternehmen. Neben Lasten aller Art wurden auch immer öfter die ankommenden Touristen vom Bahnhof abgeholt und in die Beherbergungsbetriebe gebracht.

Matthias Sintschnig, der Fiaker und Bauer war, erlaubte seinen fünf Kindern, Matthias, Josef, Therese – verheiratete Bulfon, Maria und Anna, sich auch anderen Berufszweigen zuzuwenden. Sein Sohn Matthias studierte und wurde Diplom Ingenieur der Geodäsie, ihm wurde als ältester Sohn der Bauernhof übergeben. Josef Sintschnig hatte zunächst einen Lebensmittelgroßhandel, wandte sich jedoch nach dem Krieg erfolgreich der Automobilbranche zu. Therese Bulfon, sowie Maria und Anna Sintschnig setzten schon damals auf den Fremdenverkehr.

Der Familienbesitz Oremushof wurde von Dipl.Ing. Matthias und seiner Frau Germana Sintschnig 1962 in ein Hotel umgebaut und sowohl als Hotel als auch als à la carte Restaurant geführt. Der Weiterbestand der Familie Sintschnig ist mit den Kindern Mag. Jakob Sintschnig und Mag. Konstanze Sintschnig gesichert.

Die Schwester von Germana Sintschnig war die herausragende Unternehmerin KR Hermine Wech und sie übergab dem Sohn Ihrer Schwester, Jakob, den florierenden Betrieb Wech Geflügel.

Germana führte mit viel Liebe und großem Einsatz bis ins hohe Alter das Hotel Oremushof, um es dann Ihrer Tochter Konstanze anzuvertrauen.

Deren zwei Söhne Matthias und Alexander werden dieses geschichtsträchtige und traditionsreiche Erbe im Herzen Veldens bewahren und weiterführen.

 

Kontakt

Hotel garni Oremushof
Mag. Konstanze Sintschnig
Kranzlhofenstraße 1
9220 Velden am Wörthersee

Geöffnet: Mai - September
Mobil: +43 664 9833266

Telefon / Fax:
+43 4274 2052

Email:

Ausflugsziele